zum Anfang springen

follow us! smm logo smm logo oder einfach über den MP-Newsletter | home | impressum | kontakt |
news
produktionen
team
media
presse
shop
links
Poster KILLER

Killer

Filmnotizen

Nach einer einjährigen Schaffenspause besannen wir uns Anfang 1996 wieder auf unsere alten Qualitäten und beschlossen, mal wieder einen Actionfilm zu drehen, allerdings auf dem hohen technischen Niveau der vorangegangenen zwei Filme. Auch bei den Darstellern wurden neue Wege eingeschlagen: die Hauptrolle besetzten wir mit Stefan Lörcher, der in den Frühwerken meist den "Bad Guy" gab und der seit KILLER in allen Produktionen die Hauptrolle übernommen hat. Vorangegangen war eine Casting-Aktion über die Zeitung. Allerdings war die Ausbeute unter den "Bewerbern" sagen wir mal diplomatisch: nicht besonders ergiebig. Bei der Hochzeit eines Freundes lernte ich dann noch ein "sehr" nettes Mädel kennen, die sogleich für die weibliche Hauptrolle verpflichtet wurde. Anfang August 1996 fiel dann die erste Klappe zu KILLER, der uns im Finale bis an die Adriaküste führte.

pfeil

Story

In KILLER wurden viele bekannten Zutaten aus allerlei Genrefilmen zusammengemixt. Da gibt es zum Beispiel den namenlosen Vertragskiller, der von seinen skrupellosen Auftraggebern hintergangen wird, dann das vorlaute Callgirl, die bei der Flucht vor den Gangstern zwangsläufig gemeinsame Sache mit der Titelfigur machen muss. Weitere Zutaten sind ein hartnäckiger Polizist, ein fieser Zuhälter und ein Koffer voller Falschgeld. An der malerischen Adriaküste kommt es schließlich zum tragischen Finale.

pfeil

Credits, Cast und Crew

Filminfos:

Genre:
Action
Länge:
60 min
Format:
S-VHS
Herstellungsjahr:
1996/1997
Erstaufführung:
11. April 1997

Crew:

Buch / Regie:
Armin Schnürle
Kamera / Schnitt:
Michael Kossbiel
Musik:
Stefan Maucher
Ralph Bergmann

Darsteller:

Stefan Lörcher
als Killer
Sue Schümmer
als Sue
Markus Kiefer
als Vic
Stefan Maucher
als Kommissar
Selina Ritter
als Pam
Rolf Kossbiel
als Don Vincenzo

pfeil

Selbstkritik

KILLER – so muss man es sagen, stellt den Beginn der neuen Zeitrechnung bei Mania Pictures dar. Trotz Massen unfreiwilliger Komik und vieler Unzulänglichkeiten hat Killer – und sein Erfolg beim Calwer Publikum – die Weichen gestellt für alle zukünftigen Werke. Und immerhin: im Finale gelang uns das Kunststück, eine wirklich emotionale Szene zu schaffen, die manche (vorwiegend weibliche) Besucher doch tatsächlich zum Schluchzen animierte.

Photos vom Set / Screenshots

Killer Szenenphoto Killer Szenenphoto
Killer Szenenphoto Killer Szenenphoto
Killer Szenenphoto Killer Szenenphoto
Killer Szenenphoto

pfeil